FAQ


Adhäsiv- Technik
Moderne Klebetechnik für Füllungen, Kronen und Brücken. Mittels Klebstoffen können Brücken stabil an ihren Stützzähnen verankert werden. Diese werden durch das Verfahren weitgehend geschont.

Brücke
Fest sitzender Zahnersatz, der an noch stehenden Zähnen verankert wird. Das Gerüst der Brücke ist meist aus tragfähigem Edelmetall. In einigen Fällen werden die tragenden Metalle schon heute durch extrem harte Keramiken ersetzt.

Galvanokronen/Inlays
Optimalste Versorgung. Das Metallgerüst besteht hier aus reinem Gold. Die zahnfarbene Verblendung erfolgt mit einer hochwertigen Keramik. Hervorragende Passgenauigkeit, beste kosmetische Ergebnisse und lange Haltbarkeit zeichnen diese hochwertige Versorgungsform aus.

Implantate
Für das Einsetzen von Implantaten werden Titanschrauben in den Kieferknochen versenkt. Sie dienen als künstliche Zahnwurzeln und tragen Einzelzähne, ganze Zahnreihen oder Prothesen.

Kunststoff-Füllungen

Füllmittel in Zahnfarbe, welches schichtweise eingesetzt wird und nach etwa fünf Jahren erneuert werden sollte.

Krone (allgemein)
Überzug bei einem schadhaften Zahn.
Die Krone ist eine bewährte Methode mit gutem Langzeiterfolg. Für das Aufsetzen der Krone muss der Restzahn rundherum abgeschliffen werden. Die Krone wird mit Zement oder Klebstoff auf den Zahnstumpf geklebt.
Verschiedene Materialien kommen für den Kronenbau in Frage: Edelmetalle, Kunststoff oder Keramik.

Keramikinlays, Keramikkronen und Keramikbrücken

Sie gelten als derzeit schönste und kosmetisch beste Lösung bei Zahnschäden. Wie Gold-Inlays oder Gold-Kronen werden auch die Produkte aus Keramik durch einen Gebissabdruck im Dental-Labor von Hand hergestellt und später beim Patienten genau eingepasst. Im fertigen Zustand sieht es aus wie natürlicher Zahnschmelz.

Prothese
Herausnehmbarer Zahnersatz.
Prothesen gibt es in zwei Varianten:
Wenn keine Zähne mehr vorhanden sind, haftet eine so genannte Total- oder Vollprothese an den Kiefern.
Eine Teilprothese wird an noch stehenden Zähnen mit Klammern oder an überkronten Zähnen mit Geschiebe-, Konus- oder Riegeltechnik befestigt. Diese Befestigungstechniken sind kosmetisch wesentlich schöner und auch haltbarer als einfache Klammerbefestigungen.

Veneers/Facings
Sie sind wohl am bekanntesten, gerade wenn es ums schöne Lächeln geht. Veneers sind dünne, zahnfarbene Porzellan- oder Kunststoffschalen und werden auf die Frontzähne geklebt.
Natürlich werden auch Veneers manuell im Dental-Labor hergestellt. Sie kaschieren wunderbar vorhandene Verfärbungen und Deformationen.

Seite drucken